Startseite / vds aktuell
Wir sind Ihr Partner
Organisation
Aktuelles aus dem Landesausschuss
Veranstaltungen
Galerie
Mitgliedschaft
Wir gratulieren !
Zeitschrift "spuren"
Materialien / Positionspapiere


 
Berndt Lengenfelder

Bezirksvorsitzender Oberfranken

In Baden-Württemberg geboren, zog es mich nach Abitur und Zivildienst am Bodensee nach Würzburg zum Studium. Meine anfängliche Wahl war das Lehramt der Sonderpädagogik mit den Fachrichtungen Lernbehindertenpädagogik und der Erweiterung Verhaltensgestörtenpädagogik. Nach einigen Praktika wechselte ich dann aber grundlegend zur Verhaltensgestörtenpädagogik. In dieser Fachrichtung fühle ich mich nach wie vor zutiefst verwurzelt.

 

Nach dem 1. Staatsexamen wollte mich der Freistaat Bayern in Oberfranken zum Referendariat sehen, welches ich an der Privaten Berufsschule zur Erziehungshilfe Fassoldshof absolvierte. Nach reichlichem Nachdenken über den weiteren Wirkungsort entschlossen meine Frau und ich, es weiterhin in Oberfranken zu probieren. Man bot mir eine Stelle an der Privaten Hauptschule Fassoldshof an, also eine Stelle im gleichen Schulhaus.

 

Zunächst wurde ich mit der Klassenführung einer Klasse für externe Schüler aus dem Landkreis betraut, hieraus entwickelte sich nach und nach ein zuverlässiges Angebot für Schüler mit dem Förderbedarf soziale und emotionale Entwicklung, das gezielt von den Jugendämtern angefragt wurde. Nach zwei Jahren erfolgte der Wechsel in eine heiminterne Klasse. Hier werden, in enger Zusammenarbeit mit den Wohngruppen, männliche Jugendliche mit therapeutischem Bedarf beschult. Die Beschulung der Schüler im Konzept SoFit hat meine Lehrerrolle stark geprägt.

 

Zwei weitere Jahre später wurde nun die Schulleiterstelle an meiner Schule frei, auf welche ich mich bewarb. Diese habe ich nun im vierten Jahr inne. Lange Zeit beobachtete ich die Arbeit des vds am Rande, konnte mich aber nicht, auch aufgrund meiner familiären Eingebundenheit und einiger ehrenamtlicher Tätigkeiten, zur gezielten Verbandsmitarbeit entschließen. Erst auf gezielte Nachfragen durch Christina Frisch und Roland Spies, warum ich mein Interesse und meine Ideen nicht in die Verbandsarbeit einbringe, entschloss ich mich zum Eintritt in den vds.

 

Meine Zielsetzung als Bezirksvorsitzender sehe ich insbesondere im intensiven Austausch mit Kollegen aus Oberfranken und den anderen Bezirken, sowie dem Ausbau des Verbandes als Plattform zum Austausch von Ideen zur Weiterentwicklung der sonderpädagogischen Profession. Denn ich denke, im Zeitalter der Inklusion muss sich die Sonderpädagogik intensiv auf die Zusammenarbeit mit den Regelschulen vorbereiten und das geht nur über die Klarheit unserer Profession.

 

Des Weiteren muss ich mich erst einmal in den Strukturen der Verbandsarbeit zurechtfinden und hoffe bald einen positiven Bericht aus Oberfranken abgeben zu können.



Berndt Lengenfelder
Bezirksvorsitzender Oberfranken
Kontakt

Aktuelle News
20.11...spuren 4.2017 ist online
31.07...spuren 3.2017 ist online
02.05...spuren 2.2017 ist online
20.02...spuren 1.2017 ist online
18.11...spuren 4.2016 ist online
 
Download "spuren"
Lernen bei Erkrankung im Lauf der Zeit
Schule für Kranke an Kliniken zur Rehabilitation bei chronischer Erkrankung
Die OK-Klasse - Die Offene Klinikklasse innerhalb der Staatlichen Schule für Kranke im Klinikum München-Schwabing
spuren 4.2017 komplett